Fürstenwalde im Bild

Testbetrieb in der Rathausbrauerei unterbrochen

Nun ist die kleine Rathausbrauerei mit ihren Kesseln schon 4 Wochen in ihren Räumlichkeiten in Keller des alten Fürstenwalder Rathauses und noch immer wird in diesen Räumen gebaut.

  • brauerei005-001
  • brauerei005-002
  • brauerei005-003
  • brauerei005-004
  • brauerei005-005
  • brauerei005-006
  • brauerei005-007
  • brauerei005-008
  • brauerei005-009
  • brauerei005-010
  • brauerei005-011
  • brauerei005-012
  • brauerei005-013
  • brauerei005-014
  • brauerei005-015
  • brauerei005-016
  • brauerei005-017
  • brauerei005-018
  • brauerei005-019
  • brauerei005-020
  • brauerei005-021
  • brauerei005-022
  • brauerei005-023
  • brauerei005-024
  • brauerei005-025
  • brauerei005-026
  • brauerei005-027
  • brauerei005-028
  • brauerei005-029
  • brauerei005-030
  • brauerei005-031
  • brauerei005-032
  • brauerei005-033
  • brauerei005-034
  • brauerei005-035
  • brauerei005-036
  • brauerei005-037
  • brauerei005-038
  • brauerei005-039

 

 Es musste jetzt sogar der Testbetrieb unterbrochen werden.

Und dabei fing alles so gut an, der letzte Kessel war noch keine 10 Minuten durch die extra freigelassene Öffnung in der Wand durchgereicht, schon waren die Bauarbeiter beim schließen der Wand. Das waren dann aber die letzten Baumaßnahmen im alten Jahr. Lüftung, Zwischenwände und Fliesenarbeiten wurden auf das neue Jahr verschoben und sind bis heute nicht fertig. Auch eine Pause im Testbetrieb seit einer Woche reichte anscheinend nicht, um die restlichen Arbeiten zu erledigen. So musste heute der Brauereibesitzer entscheiden, das der Testbetrieb auf unbestimmte Zeit unterbrochen wird. Es ist ja nicht nur die gegenseitige Behinderung bei den Arbeiten, sondern viel schlimmer ist der ständig anfallende Dreck der ein Testen unter normalen Bedingungen unmöglich macht. Es ist nur zu hoffen, das die Verantwortlichen hier schnell reagieren und den Schwerpunkt auf die schnelle und ordentliche Fertigstellung der Räume der Brauerei legen. Denn wenn wir im Frühjahr Rathausbräu in Fürstenwalde trinken wollen, braucht der Brauer Zeit um ein gutes Bier zu brauen.

Die Woche Pause im Testbetrieb nutzte der Brauer um weitere hochwertige und frische Rohstoffe für unser Fürstenwalder Bier aus ganz Deutschland zu organisieren. Seien es die verschiedenen Bio-Malze oder spezielle Hefe für die unterschiedlichen Biere. Unter anderem für ein Pils aus unserer Brauerei. Unser Brauer nutzte bei der Auswahl seine jahrelange Erfahrung und auch sein Wissen über die besten Rohstoffe.

Hoffentlich ist die Unterbrechung des Testbetriebes nur von kurzer Dauer, da ein wichtiger Rohstoff des Bieres - die Hefe gute Bedingungen braucht um seine Arbeit zu machen und gezüchtet werden kann. Da sich die Fürstenwalder Rathausbrauerei die Produktion ökologische Biere auf BIOLAND-Niveau auf die Fahne geschrieben hat, zählt dazu auch die eigene Zucht der Hefe. Dieses kann aber nur stattfinden wenn auch gebraut wird. Sonst wollen wir im Mai mit Fürstenwalder Bier feiern und es ist keines da, weil die Zeit für ein Bier mit guter Qualität nicht gereicht hat.

SHARE_TEXT